Schutz- und Hygienekonzept Second Hand Müttertreff Moosach e.V.

 

Gem. § 12 der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (6. BayIfSMV) kann der Baby- und Kinderbasar/Second-Hand-Markt als Handels- und Dienstleistungsbetrieb eingewertet werden und unter Einhaltung der folgenden hygiene- und infektionsrechtlichen Vorschriften durchgeführt werden.

Der Schutz der Gesundheit steht an oberster Stelle und erfordert strenge Hygienemaßnahmen bei der Durchführung des Second-Hand-Markts in den Räumlichkeiten des Müttertreff Moosach e.V..

Dabei ist zu beachten, dass die hygiene- und infektionsrechtlichen Vorschriften nicht nur beim Verkauf einzuhalten sind, sondern auch beim Aufbau, bei der Annahme der Ware, beim Ein- und Rücksortieren der Ware, beim Abbau und bei der Rückgabe der Ware.

Grundsätzlich gilt für alle Personen, die den MTM betreten möchten:
Wer sich krank fühlt, Erkältungssymptome, Symptome anderer akuter Erkrankungen hat, Fieber – egal ob leicht oder schwer – darf den MTM nicht betreten.

Wer in den letzten 14 Tagen Kontakt hatte zu Menschen, die bestätigt Corona/Covid-19 haben, oder wer in Quarantäne ist oder mit jemandem im Haushalt lebt, der in Quarantäne ist, darf den MTM ebenfalls nicht betreten.

Sollte jemand während des Aufenthalts im MTM Symptome entwickeln, muss er den MTM sofort verlassen. Es werden sofort zusätzlich 10 Minuten auf Durchzug gelüftet und die Gegenstände gereinigt, die von dem Erkrankten benutzt wurden.

I. Bauliche Struktur, Größe der Verkaufsflächen, Steuerung und Reglementierung des Kundenverkehrs, Maßnahmen zur Sicherung des Mindestabstands

Nummernvergabe:
Die Kundennummernvergabe erfolgt telefonisch und per E-Mail. Es gibt eine begrenzte Anzahl an Verkäufernummern.
Auch Kunden mit Stammnummern müssen sich anmelden!

Nach § 12 des 6. BayIfSMV hat der Müttertreff Moosach e.V. durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kunden eingehalten werden kann.

Über die getroffenen Schutz- und Hygienemaßnahmen und deren Einhaltung werden Kunden und Mitarbeiter über die Homepage und vor Ort informiert. Die Mitarbeiter / Ehrenamtlichen werden eingewiesen.
Hinweisschilder und Piktogramme auf die einzuhaltenden Regeln, wie Abstand und MNS, befinden sich auf dem Außengelände des MTM und in allen Räumen. Das Verbot, mit Krankheitszeichen den MTM zu betreten, sowie der Hinweis auf Händedesinfektionsmittel, findet sich außen neben der Eingangstüre.
Alle weiteren wesentlichen Inhalte des Hygienekonzepts mit Relevanz für die Verkäufer und Kunden werden über ein Infoplakat, das im Eingangsbereich und außen neben der Eingangstür angebracht wird, kommuniziert.

Abgabe und Rückgabe der Ware:
Zur Sicherstellung der max. zulässigen Kundenzahl gibt es vor dem Eingangsbereich des MTM eine Zugangskontrolle (Mitarbeiter des MTM). Der angemessene Abstand im Treppenhaus ist durch Wartelinien gekennzeichnet. Die Räumlichkeiten des MTM dürfen von den Kunden nur einzeln betreten werden. Bei der Abgabe bzw. Annahme der Ware wird der Mindestabstand von 1,5 m durch das entsprechende Anordnen von Tischen gewährleistet. Der Abgeber bzw. Abholer verlässt den MTM über ein separates Treppenhaus hinter den MiniClub-Räumen.

Verkauf:
Gemäß der Größe des Verkaufsraumes dürfen sich darin maximal 14 Personen aufhalten.
Die höchstzulässige Kundenzahl in den Verkaufsräumen ist damit auf maximal 12 Personen begrenzt, plus zusätzlich zwei ehrenamtliche Helfer. Auch Kinder zählen als eine Person und gehen in diese Zählung mit ein.

Personen eines Haushalts müssen die Abstandsregeln untereinander nicht einhalten.
Der Kassenbereich befindet sich in einem getrennten Raum.

Zur Sicherstellung der max. zulässigen Kundenzahl gibt es vor dem Eingangsbereich des MTM eine Zugangskontrolle durch Mitarbeiter des MTM. Der angemessene Abstand im Treppenhaus ist durch Wartelinien gekennzeichnet.

In den Verkaufsräumen gibt es Mitarbeiter des MTM, die das Einhalten der Abstandsregeln kontrollieren und ggf. die Käufer auf deren Einhaltung hinweisen. Der Einlass der nachfolgenden Kunden wird über die Mitarbeiter des MTM geregelt. Die Laufrichtung des Kundenstroms („Einbahnstraßensystem“) wird festgelegt und mittels Wegekennzeichnungen und verbalen Hinweisen mitgeteilt. Weiterhin sind auf dem gesamten Weg Markierungen am Boden angebracht, um ungeordnete Ansammlungen zu vermeiden.

Der Käufer verlässt den MTM über ein separates Treppenhaus hinter den MiniClub-Räumen.

Darüber hinaus wird der Kassenbereich noch gesondert durch das Aufstellen von Tischen und einem Plexiglas von den Wartenden abgegrenzt. Der Wartebereich wird durch weitere Markierungen gekennzeichnet.

Nicht einsichtige Kunden werden durch Ausübung des Hausrechts aus dem MTM verwiesen.

II. Funktionell-organisatorische Maßnahmen

Erweiterte Hygiene (Bereitstellung von Desinfektionsmitteln):
Händedesinfektionsmittel steht am Fuß der Treppe im Eingangsbereich, auf dem Annahme- und Ausgabetisch, auf dem Weg zur Kasse, in den Toiletten und bei den Kassen zur Verfügung.
Waschgelegenheit, Seife und Einmalhandtücher stehen in der Toilette zur Verfügung.
Die Nies- und Hustenetikette ist zu wahren.

Maske / Mund-Nasen-Schutz (MNS):
Die Maskenpflicht im MTM gilt strikt für den gesamten Aufenthalt im MTM während der Abgabe der Ware, des Verkaufs und der Abholung der Ware.
Das Betreten des MTM ist nur mit Mund-Nasen-Schutz möglich. Masken mit Auslassventil sind verboten. Beim Hereinkommen und Verlassen, in den gesamten Räumen des MTM und in den Toiletten ist der MNS von Erwachsenen und Kindern ab sechs Jahren zu tragen.

Lüftungskonzept:
Vor der Annahme der Ware, des Verkaufsbeginns und der Rückgabe der Ware ist mindestens 10 Minuten auf Durchzug zu lüften – dafür sind mindestens ein Fenster neben der Küchentheke und mindestens ein Fenster im Spielbereich vollständig weit zu öffnen.
Während der Annahme der Ware, des Verkaufs und der Rückgabe der Ware sind alle Fenster im Café- und Spielbereich permanent gekippt zu halten. Darüber hinaus bleiben die Türen dauergeöffnet und es wird jede halbe Stunde stoßgelüftet.

Verstärkte Reinigung der Kontaktflächen und benutzter Gegenstände:
Die Kontaktflächen wie Handläufe, Türklinken, Fenstergriffe, Wasserhähne, Taster von Seifenspendern und Desinfektionsmittelspendern werden über die tägliche Reinigung hinaus vor dem 1. Verkauf, danach und nach dem 2. Verkauf gereinigt.

III. Allgemeine Mitarbeiterbezogene Maßnahmen

Arbeitsschutz:
Beim Aufbau, bei der Annahme der Ware, beim Verkauf, beim Ein- und Rücksortieren der Ware, beim Abbau und bei der Rückgabe der Ware ist eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen.
Der MTM stellt Desinfektionsmittel und Einmalhandschuhe zur Verfügung. Bei Bedarf werden auch Einwegmasken gestellt. Zur Handpflege gibt es Handcremespender.
Die Einweisung der Helfer über die Schutz- und Hygienemaßnahmen erfolgt von geschulten Mitarbeitern des MTM.
Beim Aufbau und Sortieren soll, wenn möglich der Mindestabstand eingehalten werden.
Nach der Pause am Tisch, ist dieser abzuwischen und die Kontaktflächen des Stuhls zu reinigen.

Kasse:
Das Bezahlen während des Verkaufs und auch die Auszahlung erfolgt mittels eines Tabletts, um den Mindestabstand einzuhalten. Weiterhin wird der Kassentisch mittels eines Spuck- bzw. Hygieneschutzes (Plexiglas in Gesichtshöhe) vom Kundenverkehr abgetrennt.
Beim Kassenwechsel ist die Tastatur und die Maus zu desinfizieren, der Platzbereich und der Stuhl sind zu reinigen.

Die Sozialpädagogin Birgit Hein ist der Corona-Ansprechpartner für den Second-Hand-Markt.

IV. Aufbewahrung:
Das Schutz- und Hygienekonzept ist schriftlich zu fixieren und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde oder einer sonstigen Sicherheitsbehörde vorzuzeigen. Es muss daher im MTM zumindest in digitaler, nicht veränderlicher Form vorhanden sein.
 


Vorhergehende Seite: Flyer mit Second-Hand-Info
Nächste Seite: Second-Hand-Märkte - Newsletter

Suche …

Suche auf allen Seiten des Müttertreffs Moosach

Geben Sie einfach einen Suchbegriff ein und drücken Sie auf „Suchen“.

×

Pinnwand

 

 

 

Hier geht es zu allen MTM-Online Treffen/Veranstaltungen: https://us02web.zoom.us/j/81932755923?pwd=MmwyUCtCNHpRcGVkM
Us4TWdpVjdiQT09
Meeting-ID: 819 3275 5923
Passwort: 003678 Schnelleinwahl mobil
+493056795800,,81932755923#,,#,003678#
+496950502596,,81932755923#,,#,003678#
 

Nächste Aktionen: Terminkalender

 

 

 

Nächste Termine

25. November 2020, 15:00 bis 16:30 Uhr
Plätzchenbacken für Kinder 4 - 6 J.
27. November 2020, 09:30 bis 10:30 Uhr
Fußabdrücke für Babys auf Baumwolltaschen
1. Dezember 2020
Regelmäßige wöchentliche Angebote im Überblick
...tolles Wochenprogramm - Informationen hier [mehr »]
weiter ›